Über uns

Aktuell

Unter der Leitung von Maria und Christoph Hilscher beschäftigt das Familienunternehmen heute 70 Mitarbeiter in den Hauptbereichen:

- Werkzeugbau
- Fräs- / Drehtechnik
- Schweißtechnik
- Stanztechnik
- Textilmaschinenzubehör
- Drahterodiertechnik
- Metallbearbeitung für den Automotive-Bereich

Ausführliche Informationen über unser Leistungsspektrum
finden Sie unter: Leistungen

2012

Im Mai 2012 erfolgte die Fertigstellung unserer neuen Fertigungshalle mit Konstruktionsbüros und Sozialräumen mit einer Hallengrundfläche von 2.200 m², gegenüber unserem jetzigen Standort nahe Ulm.

2002

Bezug des Neubaus, einer Kombination aus Fertigungshalle und Büroräumlichkeiten, auf dem Firmengelände in Tomerdingen.

Geschichtlicher Hintergrund:

1950

Fortführung der Familientradition durch Max Hilscher. Neugründung der zunächst auf Textilmaschinenzubehör spezialisierten Firma in Tomerdingen bei Ulm.

Auch nach dem Tod von Max Hilscher im Jahr 1975 bleibt die Firma in Familienbesitz. Als weiteres Standbein wurde zunächst der Bereich Werkzeug- und Vorrichtungsbau eingeführt. Weitere Expansion folgte durch die Präsenz als Zulieferbetrieb für die Automobilindustrie.

1945

Enteignung des inzwischen 2000 Mitarbeiter starken Unternehmens.

1851

Gründung der Firma G. Hilscher in Chemnitz durch Gottfried Martin Hilscher. Fast 100 Jahre lang bildeten die Hilscher-Cottonmaschinen das Fundament der deutschen Strumpfindustrie.